Tech’n’Games News #002 [Everquest Next, DayZ, Live Streaming und Augmented Reality]

Dritter Teil von “Damsel in Distress” erschienen

Im Blog wurde ja bereits ausführlich auf die bisherigen beiden Teile eingegangen, daher brauchen wird nicht mehr viel zur Qualität und der Kontroverse der Veröffentlichung zu sagen. Auch der Dritte Teil ist sehenswert und auf dem gleichen Niveau wie die Vorgänger. Wer alle drei Teile an einer Stelle haben möchte, der Klicke bitte hier.

Android Device Manager zum Orten und Wipen des Smartphones

iPhone Nutzer können bereits seit längerer Zeit den Service Find my iPhone in Anspruch nehmen um ihr Smartphone bei Verlust zu orten. Dritthersteller bieten einen solchen Service auch schon länger für Android Geräte an. Nun wird es mit dem Android Device Manager ein offizielles Ortungsprogramm von Google geben. Nutzer können sich anzeigen lassen wo sich das Smartphone befindet und es zur Hilfe auch klingeln lassen. Auch ein kompletter Wipe ist möglich um empfindliche Daten vor fremden Zugriff zu schützen. Voraussetzung ist eine Androidversion ab 2.2 und die Installation eines Updates, dessen Auslieferung bereits begonnen hat.

Live-Streaming Offensive bei Youtube

Bislang konnten nur wenige Youtube Nutzer auch ein Live-Streaming auf der Videoplattform betreiben. Spezialisierte Streaming Seiten wie Justin.tv oder Twitch bieten diese Möglichkeit bereits seit längerem allen Nutzern an. Demnächst sollen auch alle Youtuber mit mehr als 100 Abonnenten die Möglichkeit bekommen ihre Inhalte live zu produzieren. Die Funktion soll innerhalb weniger Wochen freigeschaltet sein, muss dann noch vom Nutzer aktiviert werden. Außerdem können Videos gruppiert und Links in Videos eingefügt werden. Ebenfalls gut: Nutzer können eigene Bilder hochladen, um diese als Thumbnail für die Videos zu nutzen.

IKEA nutzt Augmented Reality

Augmented Reality wird bald der Schwedische Möbelhersteller für seine Kunden anbieten. Wer den Katalog des Unternehmens bei sich auf den Boden legt und ihn dann mit Smartphone oder Tablet filmt kann sich so digitale Abbilder der Möbel ins eigene Wohnzimmer “stellen”. Ziemlich praktisch wenn man wissen möchte wie sich ein Möbelstück in der eigenen Wohnung macht.

CRYTEK nimmt Websiten offline

Der Spielehersteller rät seinen Nutzern dazu Passwörter bei den hauseigenen Diensten zu ändern. Grund sind “verdächtige Aktivitäten” die man festgestellt habe. Zudem wurden vier Websites (Crytek.com, MyCrysis.com, MyCryEngine.com sowie CryDev.net) vorübergehend vom Netz genommen worden.

Everquest Next vorgestellt

Sony startet mit EverQuest Next den Versuch neue Pfade im Online-Rollenspiel zu beschreiten. Statt auf Polygone, folgt man dem Trend die Welt aus Voxeln, also “drei-dimensionalen Pixeln” zu gestalten. Dadurch lässt sich fast die gesamte Welt durch den Spieler verändern oder zerstören. Veränderungen in der Welt erfolgen in Kämpfen, bei der aktiven Bearbeitung durch den Spieler oder in Großereignissen wie Erdbeben oder anderen Naturkatastrophen. Zudem wird es große Gruppen Quests geben, sogenannte Rallying Quests, die sich über mehrere Monate erstrecken und die Spielwelt nachhaltig verändern können. Gegner sollen nicht mehr statisch gesetzt sein und Spieler können aus 40 Klassen wählen und kombinieren. Ein Releasedatum ist noch nicht bekannt, aber im Winter erscheint mit EverQuest Next Landmark eine Version in der ähnlich wie bei Minecraft die Erschaffung von Welten im Vordergrund steht. Spieler haben zudem die Möglichkeit ihre Schöpfungen in einem Shop verkaufen zu können.

Wo bleibt DayZ?

Von der Standalone Version von DayZ gibt es neue Lebenszeichen: in einem Entwicklervideo erklärt Programmierer Rocket das neue Animationssystem, wie das neue  Verletzungssystem funktioniert die Gestaltung der Spielwelt Chernarus wird besprochen. Das Video selbst bietet auch Eindrücke in die aktuelle Version des Spiels.

The Last of Us – Fanfilm

The Last of Us ist finanziell ein großer Erfolg für Naughty Dog und Sony. Auch Kritiker und Spieler sind großteils von dem Post-apokalyptischen Werk begeistert. Auf Youtube haben die Hobbyfilmer von Iron Horse Cinema Productions einen vierstelstündigen unterhaltsamen Kurzfilm zu TLOU veröffentlicht. Da dieser gut beim Publikum ankam, plant man nun eine Fortsetzung und hat dafür auf Indiegogo Aktion gestartet um 10.000$ für eine Fortsetzung zu sammeln. Momentan wurden bereits 1778$ zugesagt. Zum Abschluss der News verlinken wir hier das Video, damit ihr euch einen Eindruck verschaffen könnt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: