Tech’n’Games News #005

Oracle-Chef Ellison findet NSA Überwachung großartig

Larry_Elllison_on_stageIn einem Interview, dass der Chef von Oracle, Larry Ellison, in “CBS This Morning” gab, äußerte er sich auch zum Überwachungsprogramm der NSA: “Es ist großartig. Es ist toll. Es ist von großer Bedeutung.” Zudem fände es Ellison richtig und notwendig, da dadurch Anschläge wie der während des Boston Marathons verhindert werden könnten. Er schränkte diese Aussage jedoch anschließend ein, denn es dürfe laut Ellison nicht darum gehen politische Meinungen aufzuspüren. Oracle ist einer der größten Softwarehersteller der Welt. Es bietet das weltweit genutzte Oracle Database und nach der Übernahme von Sun Microsystems auch Java sowie das Betriebssystem Solaris an. Larry Ellison war 2012 auf Platz 6 der Forbes Lister der reichsten Männer der Welt. [Bildquelle: Wikimedia]

3D-Scanner von Makerbot

3D Drucker sind momentan eines der großen Trendthemen. Nun kündigte der Hersteller von 3D Druckern Makerbot Industries an einen 3D-Scanner namens Digitizer auf den Markt zu bringen. Mittels Laserstrahl werden Objekte bis zu einer Höhe von 20cm abgetastet und als gängige 3D Datei ausgegeben. Der Digitizer wird über den Onlineshop des Unternehmens verfügbar sein. Genaue Angaben zum Veröffentlichungstermin und zum Preis wurden jedoch noch nicht gemacht.

Xbox One erscheint 2013 nicht überall
Gestern gab es bereits Gerüchte darüber, dass Microsofts NextGen Konsole wohl nicht mehr 2013 erscheinen wird. Nun ist klar, dass die Xbox One doch noch dieses Jahr auf den Markt kommen wird, nur leider nicht überall. Sofern man in Belgien, Dänemark, Finnland, Norwegen, Russland, Schweden, der Schweiz und den Niederlanden lebt, muss man sich noch bis 2014 gedulden. In den restlichen 13 Launchgebieten (u.a. auch Deutschland) kommt die Konsole jedoch planmäßig an den Markt. Grund für die Verspätung ist laut Microsoft der enorme Lokalisierungsaufwand. Man sei jedoch bemüht einen möglichst frühen Termin im Jahr 2014 als Ausgleich anbieten zu können.

Neues Humble Bundle von EA
HumbleOriginBundle1HumbleOriginBundle2

Noch knapp 13 Tage kann man sich ein neues Humble Bundle sichern. Dieses mal sind acht Spiele von EA im Angebot. Die Besonderheit liegt dieses Mal darin, dass einige der Titel nur über EA eigene Online Plattform Origin aktiviert und gespielt werden können. Bei fünf Titel ist jedoch auch eine Aktivierung über Steam möglich. EAs Einnahmen gehen an fünf gemeinnützige Organisationen, u.a. das amerikanische Rote Kreuz, Human Rights Campaign und die American Cancer Society. Bereits ab einem Dollar bekommt man die Titel Dead Space, Burnout Paradise, Crysis 2 Maximum Edition, Mirror’s Edge, Dead Space 3 (nur in Origin aktivierbar) und Medal of Honor (2010). Wer mehr als den durchschnittlich gezahlten Preis zahlt, augenblicklich 4,74$ erhält auch Zugriff auf Battlefield 3 und Die Sims 3 incl. Starter-Pack (jeweil nur in Origin aktivierbar).

Zum Ende der heutigen News gibt es noch ein kleines Rapvideo zu Battlefield 3: Point at all the things!

Mit Dank an Manu

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: